Neues

Gitarre

Musik

Fotografie

Astronomie

Impressum

Tonabnehmer für die Akustik Gitarre





Während einer Probe kam die Idee auf, man könnte doch ein paar Songs mit der Akustik Gitarre spielen. Die Idee wurde sofort angenommen, zumal schon einige recht lustige Ideen parat waren. Mein Gitarrenkollege benutzte die Akustik Gitarre vom Basser und ich hatte mal aus Gag für günstiges Geld eine Kirkland Reisegitarre gekauft die ich nun benutzen konnte. Nach der ersten Probe stellte sich heraus, da? der Sound nicht der Allerschlechteste war, aber die kleine Gitarre für meine gro?en Hände bei etwas längerem Gebrauch eine Qual ist. So überlegte ich hin und her, ob ich mir eine günstige Akustik Gitarre mit Tonabnehmer kaufe oder meine normale Akustik Gitarre mit einem Tonabnehmer auszustatten. Für beides konnte ich mich nicht so richtig entschlie?en. Da viel mir ein, da? ich noch einen P90 von Conrad in meiner Teilekiste habe. Nach einigem stöbern fand ich auch noch eine Klinkenbuchse und ein 250 KOhm Poti. Auf der Suche nach einer passenden Box fand ich eine bunt bemalte Bonbonbox und einen Klipp um ein Fahrradrücklicht an den Rucksack oder sonst wo zu befestigen. Alles da, um die Gitarre mit einem Tonabnehmer auszustatten! Am problematischsten war eine Konstruktion zu ersinnen, wie man den Tonabnehmer an der Gitarre befestigt ohne diese zu beschädigen. Das Ergebnis ist auf folgendem Bild zu bewundern:



Ist vielleicht nicht schön aber es funktioniert. Ach ja, als Potikappe habe ich einen Tomatenmarktubendeckel benutzt. Montiert sieht das so aus:



Ok, der absolute Sound ist das nicht, aber das Ergebnis hat mich sehr überrascht!